GLAUBE - SITTE - HEIMAT
Sie sind hier: Startseite » Chronik

Chronik

Gründung im Jahr 1913

Die St. Peter & Paul Schützenbruderschaft ist eine junge Bruderschaft, die erst im vorigen Jahrhundert ins Leben gerufen wurde. Zwar gab es bereits vor der Gründung im Jahr 1913 aktive Schalbrucher Schützen, sie engagierten sich jedoch in der St.-Johannes von-Nepomuk- Schützenbruderschaft Havert.

Gründung im Jahre 1913 Die gemeinsame Sache von Havertern und Schalbruchern lief allerdings nicht immer ganz reibungslos ab, so dass Michael Schülkens, Theo Koken, Egilius Küsters, Anton Quix, Johann Jörissen und Hubert Deckers im Jahre 1913 beschlossen, eine ...

Jahre 2017 - heute Wenn in Schalbruch Königsvogelschuß ist, ist wieder richtig Aktion im Ort: Die Schützen hatten neben einer Hüpfburg mehrere Spiele für die "Kleinen Gäste" aufgebaut, sodass sich die Eltern dem spannenden Geschehen auf dem Dorfplatz widmen ...

Jahre 2011 - 2016 Am Sonntag, den 17. April 2011, fand die Dorf- und Vereinsmeisterschaft und der Vogelschuß der Schützenschwestern statt. Der krönende Abschuß sollte dabei der Königsvogelschuß sein.Aber leider hatte es diesmal nicht geklappt ...

Jahre 2006 - 2010 Das Jahr 2006, als Wil Mohren nun endlich seinen Traum verwirklichen konnte und als 3. Schützenkaiser in die Chronik der St. Peter & Paul-Schützenbruderschaft einging, war für Bruderschaft ein weiterer Höhepunkt ihrer langjährigen Geschichte.

Die 90er Jahre Im Jahr 2001 änderte sich das Erscheinungsbild der Offiziere: Endlich wurden sie mit neuen Uniformen ...

Einstand in´s neue Jahrtausend Die Jungschützen wurden 1994 mit neuen Krawatten und Westen ausgestattet, die sie erstmals beim ...

Die 80er Jahre 1978 luden die Schalbrucher vom 26. - 29. Mai ein weiteres Mal zum Heimat- und Dekanatsschützenfest ein. Schirmherr dieses Festes war...

Die 70er Jahre Beim Schützenfest in Wehr erhielten die 80 teilnehmenden Schalbrucher Schützen im selben Jahr den Ehrenpreis. Vier ...

Nach dem 1. Weltkrieg Einen herben Rückschlag erlebte die junge Bruderschaft durch den Ersten Weltkrieg. Mitbegründer Anton Quix starb 1914 im Lazarett. Das Vereinsleben kam durch den Krieg zum Erliegen, alle ...

Last, but not least: Der Schießsport

Der Schießsport bildet einen wichtigen Faktor im Vereinsleben der St. Peter & Paul Schützenbruderschaft.Die Schießgruppe bestreitet nicht nur Übungsschießen, sondern mißt sich in verschiedenen Wettbewerben mit den Schießgruppen innerhalb des Dekanates Gangelt/Selfkant und darüber hinaus. Besondere Ereignisse sind die Schießwettbewerbe um die Dekanatsstandarte und die Wanderplakette.