GLAUBE - SITTE - HEIMAT
Sie sind hier: Startseite » Schießsport

Schießsport

Der Schießsport - ein wichtiger Faktor

Der Schießsport bildet einen wichtigen Faktor im Vereinsleben der St. Peter & Paul-Schützenbruderschaft. Die Schießgruppe bestreitet nicht nur Übungsschießen, sondern mißt sich in verschiedenen Wettbewerben mit den Schießgruppen innerhalb des Dekanates Gangelt/Selfkant und darüber hinaus. Besondere Ereignisse sind die Schießwettbewerbe um die Dekanatsstandarte und die Wanderplakette.
Die Meisterschaften der Schießgruppen werden in den Rundenwettkämpfen ausgetragen. Während Schalbrucher Majestäten in der Vergangenheit bereits die Dekanatsprinzen- und die Dekanatskönigswürde errangen und auch die Standarte und Wanderplakette nach Schalbruch holten, so blieben in jüngster Zeit die großen Erfolge auf Dekanatsebene aus.

Wanderplakette Nicht nur 1979 erreichte Schalbruch auf Dekanatsebene die meisten Punkte. Auch 1988 - zu unserem Schützenfest - erreichten wir die Dekanatswanderplakette im Schießen. Teilnehmer waren Arnd Küsters sowie...

Erste Vereinsmeisterschaft 1995

Um den Schießsport in Schalbruch wieder anzukurbeln, wurde 1995 zum ersten Mal die Vereinsmeisterschaft ausgetragen.
Vereinsmeister wurde Präsident Claus Kuckartz. Der zweite Platz ging an Hans Mohren, auf den dritten Platz kam Reinhard Tysarzik. Als erste Dorfmeisterin ging Elke Kretschmann in die Chronik ein.

Schießmeisterschaften vor dem Königsvogelschuß

Seit 1996 werden die Schießmeisterschaften am Vortrag des Vogelschusses ausgetragen. Neben dem vereinsinternen Meister und der Dorfmeisterin wurde auch ein Dorfmeister gesucht. 1996 hieß der Vereinsmeister Reinhard Tysarzik. Bei den Damen siegte Michaela van Schlun. Um den Dorftitel lieferten sich Willi Büchel und Swen Jeurissen ein spannendes Duell, das Willi Büchel schließlich für sich entscheiden konnte.
1997 traf Claus Kuckart als bester Schütze ins Schwarze. Er wurde Vereinsmeister vor Mike und Fritz Knarren. Beste weibliche Schützin war Gertrud Tysarzik. Dorfmeister wurde Ralf Knarren. Vereinsmeister 1998 wurde Reinhard Tysarzik. Auf Platz zwei folgte Peter Winzen, auf Platz drei Mike Knarren. Bei den Damen belegte Tina Winzen Platz eins. Bester Dorfschütze war Dieter Serowiak.

In 2003 wurden die Schießmeisterschaften am Tag des Königsvogelschusses ausgetragen. Vereinsmeister bzw. Vereinsmeisterin wurde Nicole Willems. Den Pokal des Fördervereins errang ebenfalls Nicole Willems. Die Dorfmeisterschaft durfte "Schütze Walter" (Walter Dorondeau) für sich verbuchen.

Wer ins Schwarze treffen möchte ....

Wer sich für den Schießsport interessiert und für die Schalbrucher Schießgruppe ins Schwarze treffen möchte, kann sich gern mit der Schießgruppe hier in Verbindung setzen.