GLAUBE - SITTE - HEIMAT
Sie sind hier: Startseite » Veranstaltungen

Kirmes 2002

75jähriges Vereinsjubiläum

des Trommler- und Pfeiferkorps vom 7. bis 10. Juni 2002

Der liebe Gott muß wohl den Schalbruchern gut gesonnen sein: Zum 75-jährigen Vereinsjubiläum des Trommler- und Pfeiferkorps, verbunden mit der Ausspielung der Selfkantplakette, vom 7. bis 10. Juni 2002, zeigte er seine Verbundenheit mit Sonne pur und angenehmen Temperaturen. Im Mittelpunkt stand neben dem Schirmherrn Christian Scheeren das neue Königspaar Wil und Marian Mohren.

Davon haben sie immer geträumt !

Strahlendes Königpaar 2002: Wil & Marian Mohren

Als Wil Mohren beim diesjährigen Königsvogelschuss der goldene Treffer gelang, ging für ihn als ehemaligen Schalbrucher (der zwar in Sittard wohnt, sich aber Schalbruch noch immer sehr verbunden fühlt) und seiner Gattin Marian alles das in Erfüllung, wovon sie schon immer geträumt hatten und wohl nie vergessen werden. Und so standen sie am Wochenende zusammen mit dem Trommler- und Pfeiferkorps im Rampenlicht.

Königsball

Die Übergabe des Königssilbers

Der Freitag begann mit einem Festabend zum 75jährigen Bestehen des Trommler- und Pfeiferkorps. Neben der Ehrung verdienter Mitglieder trugen die Orts- und Gastvereine zu einem gelungenen Abend bei.
Am Samstag führte nach dem Empfang der auswärtigen Vereine ein Festzug über die Ahornstraße, Steg, Talweg, Südhang, Gartenstraße und Nordhang. Mit dabei war das Königspaar des Vorjahres, Franz und Martha Ophelders. Im Anschluß hieran traf man sich zum Bühnenspiel im Festzelt.
Gegen 19:00 Uhr wurde das neue Königspaar mit Gefolge vom Königshaus am Reyweg zum Königs- und Kirmesball abgeholt.
Erstmals wurde dort das Königssilber an Wil Mohren übergeben.

Königspaare aus den Nachbarorten

Im festlich geschmückten Festzelt folgte fand der Königs- und Kirmesball statt. Hierzu waren neben dem Schalbrucher Königspaar des Vorjahres auch die Königspaare aus den Nachbarorten Havert und Isenbruch geladen.

Unter großem Beifall der Königswalzer !

Nach einem musikalischen Ständchen des Trommler- und Pfeiferkorps und des Musikvereins St. Martinus folgte unter den Klängen der Tanzkapelle “NOVO´S” der Königswalzer.

Einige Zugaben, u.a. das Fahnenschwenken durch Mike Knarren zu Ehren des neuen Königspaares, rundeten diesen sehr schönen Kirmesball ab.

Festzug

Am Sonntag wurde um 9:30 Uhr nach dem Kirchgang und anschließender Kranzniederlegung am Ehrenmal ein zünftiger Frühschoppen im Festzelt abgehalten. Gegen 14:00 Uhr, nachdem die auswärtigen Vereine sowie die Ehrengäste, der Schirmherr und das Königspaar abgeholt worden waren, setzte sich ein großer Festzug durch die Schalbrucher Straßen in Bewegung. Während des Festzuges und auch beim anschließenden Vorbeimarsch erhielt das Königspaar sehr viel Applaus von den zahlreichen Zuschauern, die die Zugstrecke säumten.

Ein volles Festzelt und große Freude bei der Preisverteilung nach dem Bühnenspiel: Die Selfkant-Wanderplatte geht diesmal an den Spielmannszug Wehr.

 

Klompeball

Am Montag traf man sich um 15:00 Uhr im Festzelt auf “Klompe” zum großen Klompeball mit Prämierung. Zu den Kängen der Unterhaltungskapelle “PRIMARIO´S” fand dieses große Fest des Schalbrucher Trommler- und Pfeiferkorps erst in den späten Stunden seinen Abschluß.

   

Dank für schöne Stunden

Das Schalbrucher Königspaar Wil und Marian Mohren bedankt sich an dieser Stelle für die schönen Stunden bei der Nachbarschaft für die Ausschmückung des Königshauses, bei der Schützenbruderschaft für die tatkräftige Unterstützung, dem Trommler- und Pfeiferkorps und dem Musikverein St. Martinus für die musikalische Begleitung, Truus Luxenburg für die wunderbaren Tischdekorationen im Festzelt sowie allen Gästen aus Nah und Fern für die Glückwünsche und den gespendeten Applaus !
Ein ganz großes Dankeschön geht auch an den “Hoffotografen” Hans Backhaus, der während des großen Festzuges stundenlang durch Schalbruch marschiert ist, um mit seiner Kamera die schönsten Bilder vom Königspaar einzufangen!